L'ennemi intérieur

Publié le par la Rédaction


Nachdem es in der Walpurgisnacht in einer leerstehenden Fabrikhalle im Französischen Cognin zu einer Explosion gekommen war, bei der eine Person starb und eine weitere schwerverletzt wurde, gab es Festnahmen und Razzien in Chambéry.

Schnell hatte die Lokalpresse eine Verbindung zwischen der Explosion und der »anarcho-autonomen Bewegung« hergestellt. Am 4 Mai durchsuchen etwa 130 PolizistInnen das besetzte Haus »Les Pilots« und nehmen 11 Leute in Gewahrsam. Weitere Squats werden durchsucht, Linke vernommen. Am 8. Mai folgte eine autonome Sponti von etwa 200 Leuten. Rafou, der bei der ersten Razzia festgenommen wurde, wird nach 96 Stunden Ingewahrsamnahme in den Knast »Prison de la Santé« in Paris transferiert und dort als Terrorist festgehalten.

Am 23. Mai wird es in Lille eine überregionale Antirepressionsdemo gegen Terrorverfahren, Polizeigewalt und Überwachungsgesellschaft geben. Los geht’s um 14:30 Uhr an der Métrostation »Mairie de Lille/Porte de Paris«.

Ça pue à Chambéry — Toutes et tous à Lille !

Autonome Antifa Freiburg, 12. Mai 2009.

Commenter cet article